Tapes unterstützen die Muskel- und Gelenksfunktionen des Körpers und helfen dadurch, Schmerzen zu lindern. Unsere Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Tape richtig anlegen, um Schmerzen zu reduzieren und Verletzungen vorzubeugen. 

Knie tapen: einfache Anleitung

Das Tapen des Knies ist einfach und kann zu Hause in wenigen Schritten gemacht werden. Wenn Sie sich unsicher sind, wie Sie Ihr Tape richtig anbringen, können Sie sich von einem Spezialisten beraten lassen. Sie können auch eine zweite Person bitten, Sie beim Tapen Ihres Knies zu unterstützen. Tipp: Um ein Aufrollen der Enden zu vermeiden, können Sie das Tape rund abschneiden. 
knie tapen knie mit kinesiologie tape anleitung
Kinesiologie Tape unterstützt Ihr Knie beim Sport.
  1. Zeitpunkt: Um Ihr Knie beim Sport zu entlasten oder um Sportverletzungen vorzubeugen, sollten Sie das Tape etwa 20 Minuten vor dem Training anbringen. Bei regelmässigen Schmerzen z. B. nach einer Verletzung sollte das Tape in Absprache mit einem Facharzt aufgeklebt werden. 
  2. Vorbereitung: Bevor das Tape angebracht wird, sollten Sie die Haut von Öl, Schweiss und Schmutz befreien. So kann es optimal haften. 
  3. Kniehaltung: Legen Sie sich auf den Rücken und Strecken Sie die Beine aus. 
  4. Anbringung: Bringen Sie das Ende des Tapes auf der Vorderseite des Oberschenkels an, ohne dabei Zug oder Dehnung auszuüben. 
  5. Beugen Sie Ihr Knie jetzt um ca. 75 % und bringen Sie das Tape über der Kniescheibe an. 
  6. Schneiden Sie das Tape in der Mitte ein Stück ein und fixieren Sie es links und rechts der Kniescheibe. Achten Sie darauf, dass dabei kein Zug entsteht. 
  7. Reiben Sie mehrmals über das Tape, um die Klebemasse zu aktivieren. 
Seitenanfang

Knie tapen bei Schmerzen

Oft entstehen Knieschmerzen durch eine Überlastung oder Beschädigung des Knorpelgewebes unterhalb der Kniescheibe. Die Schmerzen treten dann häufig bei Aktivitäten wie Treppensteigen, Sport oder langem Stillstehen auf. Die Anwendung eines Tapes kann Ihnen dabei helfen, Knieschmerzen zu lindern oder Beschwerden vorzubeugen. Bei länger anhaltenden Knieschmerzen sollten Sie die richtige Tapetechnik für Ihre Symptome mit einem Facharzt besprechen. 

Knie tapen: Innenseite

Bei unspezifischen Knieschmerzen kann das Tapen der Innenseite des Knies dabei helfen, die Schmerzen zu lindern. Ziel dieses Tapeverbandes ist es, das gesamte Kniegelenk zu stützen und zu entlasten. 

 

Für den Verband benötigen Sie vier Streifen Kinesiologie Tape mit etwa 25 cm Länge. Sollten Sie nicht sicher sein, wie Sie Ihre Knie Innenseite richtig Tapen, lassen Sie sich von Ihrem Facharzt beraten. 

  1. Position: Stehen Sie aufrecht, und beugen Sie das Knie in einem 30° Winkel. 
  2. Bringen sie den ersten Streifen unterhalb der Kniescheibe an. Dabei wird der Anfang des Tapes unterhalb der Kniescheibe platziert und das restliche Tape langsam und ohne Zug auf die Innenseite des Oberschenkels geklebt. 
  3. Der zweite Tapestreifen wird wie ein Fächer zurechtgeschnitten. Achten Sie beim Zuschneiden darauf, das Tape in drei gleich dicke Fächerstreifen zu schneiden. Etwa 10 % des Tapes sollten als Basis bleiben und nicht geschnitten werden. 
  4. Kleben Sie die Basis des Fächertapes auf das andere Tape an der Innenseite des Kniegelenks und streifen Sie es fest. 
  5. Kleben Sie den oberen Fächerstreifen mit leichtem Zug oberhalb der Kniescheibe fest. 
  6. Kleben Sie den mittleren Fächerstreifen mit leichtem Zug über die Kniescheibe.
  7. Kleben Sie den unteren Fächerstreifen mit leichtem Zug unterhalb der Kniescheibe fest. 
  8. Reiben Sie das Kinesiologie Tape warm, um die Klebemasse zu aktivieren. 

Knie Tapen bei Arthrose

Die Kniearthrose ist eine schmerzhafte Erkrankung des Kniegelenks. Sie entsteht, wenn sich das Knorpelgewebe aufweicht, rissig oder dünner wird. Dadurch kann es zu Reibung im Kniegelenk und in weiterer Folge zu Schmerzen kommen. Die richtige Therapie einer Arthrose ist wichtig und sollte mit einem Facharzt besprochen werden. Das Tapen des Knies kann Sie bei der Behandlung einer Kniearthrose unterstützen. Besprechen Sie mit ihrem Arzt, wie Sie Ihr Tape optimal auf Ihre Beschwerden abgestimmt anbringen können. 
greift auf ihr schmerzendes Knie
Tapen des Knies kann Schmerz bei Arthrose lindern.

Knie tapen zum Stabilisieren

Das Tapen zum Stabilisieren des Knies schont Ihre Gelenke und unterstützt die Muskel- und Gelenksfunktionen. Im Profisport wird die Technik des kinesiologischen Tapings bereits seit langer Zeit angewendet. Aber auch im Alltag hilft Ihnen Taping dabei, Ihr Knie zu stabilisieren und dadurch Schmerzen zu lindern und Verletzungen vorzubeugen. Eine Anleitung zum richtigen Tapen finden Sie weiter oben in diesem Artikel. 

Knie tapen zum Wandern

Beim Wandern in der Natur belasten wir unser Kniegelenk oft übermässig, was zu Schmerzen führen kann. Gerade das Bergabgehen stellt eine besondere Belastung dar. Das Tapen des Knies vor dem Wandern unterstützt die Muskel- und Gelenksfunktionen des Körpers und beugt dadurch Schmerzen und Verletzungen vor. Natürlich helfen auch die richtige Ausrüstung und Technik dabei, das Knie beim Wandern zu schonen.  

Knie tapen Kreuzband

In unserem Knie befinden sich zwei Kreuzbänder, welche den Oberschenkelknochen mit dem Schienbein verbinden und das Kniegelenk stabilisieren. Gerade beim Sport sind diese anfällig für Verletzungen. Das Tapen des Knies fördert die Muskel- und Gelenksfunktionen des Kniegelenks und kann Verletzungen vorbeugen. Ein Tape kann Sie auch bei der Rehabilitation nach einer Kreuzbandverletzung unterstützen. Die richtige Anwendung des Tapes sollten Sie in diesem Fall mit Ihrem Facharzt besprechen.    

Knie tapen Meniskus

Ein Meniskusriss ist eine häufige Verletzung des Kniegelenks. Besonders Ballsportler sind anfällig für Meniskusverletzungen, da dieser durch die schnellen Richtungswechsel übermässig belastet wird. Das Tapen des Knies vor dem Sport hilft Ihnen dabei, den Meniskus zu entlasten und Verletzungen vorzubeugen. Bei einer akuten Meniskusverletzung sollten Sie jedoch einen Facharzt aufsuchen. Dieser bespricht mit Ihnen die Therapiemöglichkeiten sowie die richtige Anwendung eines Tapes bei einer Verletzung des Meniskus.     

Knie tapen Aussenband

Besonders bei Lauf- oder Sprungsportarten treten häufig Schmerzen an der Aussenseite des Knies auf. Das Tapen des Aussenbandes kann Ihnen dabei helfen, Knieschmerzen vorzubeugen oder akute Kniebeschwerden beim Training zu lindern. In der folgenden Anleitung erfahren Sie, wie Sie die Aussenseite Ihres Knies richtig tapen.

  1. Beugen: Setzen Sie sich hin und beugen Sie Ihr Knie in einem 90° Winkel.  
  2. Anbringen: Kleben Sie einen Streifen des Tapes vom Oberschenkel beginnend über den Schmerzpunkt bis auf die Aussenseite des Knies
  3. Kleben Sie einen zweiten Streifen vom Unterschenkel beginnend über den Schmerzpunkt bis über den ersten Tapestreifen
  4. Reiben Sie die Tapestreifen gründlich fest, um die Klebefläche zu aktivieren. 
Seitenanfang

Wie wirkt Kinesiologie Tape am Knie?

Das Tapen des Knies kommt vor allem zur Vorbeugung und Behandlung von Verletzungen zum Einsatz. Die Verwendung eines Sporttapes stabilisiert die Gelenke und hilft bei der Heilung nach Sportverletzungen. 

Das Tape soll:

  • Das Gelenk nach einer Verletzung und in der Heilungsphase stabilisieren.
  • Die Funktion von Muskeln und Kniegelenk unterstützen.
  • Muskel- oder Gelenksschmerzen lindern.
  • Den Stoffwechsel anregen, um Schwellungen zu reduzieren und Verspannungen zu lösen. 
 
knie tapen beine eines läufers
Tape stützt das Knie nach Verletzungen.
Durch die Wellenstruktur der Klebemasse auf dem Tape werden die körpereigenen Heilungsprozesse angeregt. Durch das Anregen des neuromuskulären Systems verbessert sich die Blut- und Lymphzirkulation, was Schmerzen lindert. Ihr Tape ist dabei bequem zu tragen und schränkt Sie nicht in Ihrer Bewegungsfreiheit ein. 
Frau in startposition
Ein Kinesiologie Tape bietet ausreichend Bewegungsfreiheit.

Bei welcher Art von Knieschmerzen hilft Tape?

Ein Kinesiologie Tape bei: 

  • Allgemeinen Knieschmerzen
  • Dem Heilungsprozess nach Gelenks- oder Sehnenverletzungen
 
Seitenanfang