Die Ursachen für Handgelenksschmerzen

Die Ursachen für Schmerzen im Handgelenk sind vielfältig. Zum einen können diese die Folge von einer einfachen Überbelastung durch den Arbeitsplatz oder Sport entstehen. Zum anderen sind Verletzungen wie Verstauchungen, Prellungen oder Knochenbrüche dafür verantwortlich. Eine weitere Möglichkeit sind Sehnenscheidenentzündungen oder eine Arthrose. 

Sehnenscheidenentzündung im Handgelenk

Bei einer Sehnenscheidenentzündung kommt es zu Entzündungs- und Reizzuständen des Sehnengleitgewebes. Diese entstehen meist durch eine Überlastung der betroffenen Region. Seltener kommen auch Entzündungen im Rahmen von Grunderkrankungen vor, zum Beispiel bei der Rheumatoiden Arthritis, ebenso können Sehnenscheidenentzündungen nach Infektionen auftreten.
Schwellung  durch Sehnenscheidenentzuendung am Handgelenk
Der entzündete Bereich sollte geschont werden.

Arthrose im Handgelenk

Wenn die Finger schmerzen und alltägliche Bewegungen, wie z. B. das Öffnen eines Schraubverschlusses zum Problem werden, kann dies auf einen Gelenkverschleiss in den Händen hindeuten. Dies wird als Arthrose bezeichnet, wobei verschiedene Formen unterschieden werden. Eine Arthrose im Handgelenk tritt eher selten und meist in Folge eines Knochenbruches auf. Erste Anzeichen sind meist Spannungsgefühle. 
Frau massiert sich die Fingergelenke athrose im Handgelenk
Anzeichen: die Finger fühlen sich morgens steif an.
Seitenanfang

Was hilft gegen Schmerzen im Handgelenk?

Schmerzen durch Überbelastung verschwinden oft von ganz alleine. Hierbei ist es ratsam, die betroffene Hand besonders zu schonen. Mit zwei einfachen Tipps gegen Handgelenkschmerzen können Sie selbst die Beschwerden lindern und das Gelenk im Heilungsprozess unterstützen und vor erneutem Schmerz bewahren. 

Salbe gegen Handgelenksschmerzen

Bei Schmerzen im Handgelenk können Sie entzündungshemmende Salben auftragen. Aber Vorsicht: So wirkungsvoll Medikamente und Salben die Symptome an Ihrem Handgelenk bekämpfen mögen, so wenig ändern sie am grundsätzlichen Entstehungsprozess der Schmerzen. Die Überlastungs- und Alarmschmerzen werden nur kurzfristig ausgesetzt und setzen damit eine wichtige Schutzfunktion im Körper ausser Kraft: die Schmerzen. Dies verleitet besonders schnell zu Unachtsamkeit.
Person cremt sich das schmerzende Handgelenk mit Salbe ein
Übertreiben Sie es nicht mit schmerzstillenden Salben.

Tape gegen Handgelenksschmerzen

Die Anwendung von Tape gegen Schmerzen im Handgelenk ist eine einfache Möglichkeit, Ihre Beschwerden zu lindern. Ein Tape im Handgelenk wird häufig bei einem instabilen oder überlasteten Handgelenk und Schmerzen durch Prellungen, Sehnenscheidenentzündung oder Karpaltunnelsyndrom empfohlen. Es gibt eine Vielzahl an Anlegetechniken je nach Ursache der Beschwerden.
Handgelenk tapen gegen Schmerzen
Kinesiologie Tape eignet sich um den Schmerz zu lindern.
Seitenanfang

Hausmittel gegen Schmerzen im Handgelenk

Es gibt einige Hausmittel bei Schmerzen im Handgelenk, die diesen Beschwerden entgegenwirken und rasche Linderung verschaffen.

Rosmarintinktur

Ein bewährtes Hausmittel gegen Schmerzen im Handgelenk ist eine Rosmarintinktur. Dazu müssen Sie 10 Gramm getrockneten Rosmarin für drei Wochen in 200 Milliliter hochprozentigen Alkohol einlegen. Anschliessend abseihen und in eine dunkle Flasche füllen. Danach können Sie Ihre Handgelenke mit Ihrer Tinktur einreiben.
Rosmarintinktur hilft bei schmerzenden Handgelenken
Die Inhaltstoffe von Rosmarinöl wirken entzündungshemmend.

Ringelblumensalbe gegen Handgelenksschmerzen

Bei Schmerzen im Handgelenk können Sie die betroffene Stelle auch mit Ringelblumensalbe eincremen. Eine weitere Möglichkeit besteht in der Anwendung von Arnikasalbe. Beides sind pflanzliche Arzneimittel, die zur äusserlichen Behandlung von Muskel- und Gelenkschmerzen geeignet sind.
Ringelblumensalbe gegen Handgelenksschmerzen
Ringelblume lindert Schmerzen auf natürliche Weise.

Kohl gegen Handgelenksschmerzen

Ein weiteres Hausmittel, welches sich bei Schmerzen im Handgelenk bewährt hat, ist Kohl. Nehmen Sie frische Kohlblätter, legen Sie diese auf die schmerzende Stelle und binden Sie eine Mullbinde herum. Lassen Sie die Kohlblätter unter dem Verband am besten über Nacht einwirken. 
Kohlkopf bei Schmerzen im Handgelenk
Für die Wickel eignen sich Wirsing oder Weisskohl.
Seitenanfang

Wie kann ich Schmerzen vorbeugen?

Bei diversen Sportarten kann eine Fehlstellung oder Überbelastung der empfindlichen Sehnen – und damit auch Schmerzen im Handgelenk – auf einfache Art vorgebeugt werden. Durch präventive Massnahmen wie das Tragen einer Handgelenk-Bandage können abrupte Belastungen, wie sie zum Beispiel bei Ballsportarten häufig vorkommen, abgefedert werden. Das Aufwärmen vor und Dehnen der Muskeln nach dem Sport kann ebenfalls helfen, Schmerzen im Handgelenk – ebenso wie anderen Muskelschmerzen – vorzubeugen. 

 

Darüber hinaus können Sie weitere Übungen machen, um die Unterarmmuskeln zu stärken und so Ihr Handgelenk zu unterstützen. Antistressbälle sind ein gutes Hilfsmittel. Drücken Sie den Ball alle zwei Stunden je zehnmal hintereinander kräftig mit der Hand zusammen, um die Muskeln, die Ihr Handgelenk stützen, zu stärken. 

Seitenanfang

Verschiedene Stellen für Handgelenksschmerzen

Neben der Unterscheidung zwischen chronischen und akuten Beschwerden spielt auch die Stelle des Handgelenks, an der der Schmerz auftritt, eine grosse Rolle. Warum? Die Lokalisierung der Stelle bietet erste Hinweise auf die Ursache der Schmerzen.

Schmerzen Handgelenk Daumenseite

Der Daumen ist der beweglichste Finger der menschlichen Hand und zu Erstaunlichem fähig. Doch wie und wann kommt es zu Schmerzen an der Daumenseite? Eine Tendovaginitis de Quervain (Hausfrauendaumen) ist im Prinzip eine Sehnenscheidenentzündung. Sie befindet sich im Bereich des ersten Stecksehnenfaches am Handgelenk. Ursache dafür ist eine Überbeanspruchung des Daumens, weshalb Schmerzen vor allem am Handgelenk unterhalb des Daumens typisch sind.
Schmerzen im Handgelenk an der Daumenseite
Der Daumen ist unser wichtigster Finger.

Schmerzen Handgelenk Kleinfingerseite

Oft ziehen die Schmerzen vom Unterarm über das Handgelenk bis in die Handaussenkante und Finger. Ein häufiger Ort für Handgelenksschmerzen ist somit auch die Ellenseite (Kleinfingerseite) des Handgelenkes. Bei Schmerzen an den Unterarmen auf der Kleinfingerseite sind die Handgelenksmuskeln in ständiger Kontraktion und damit verkürzt. Nach vorne gezogene Schultern und abgespreizte Arme beim Tippen auf der Tastatur sind die häufigsten Auslöser.
Schmerzen im Handgelenk an der Kleinfingerseite durch Tippen auf der Tastatur
Diese Schmerzen werden als „Maushand“ bezeichnet.

Schmerzen im Handrücken

Ähnlich verhält es sich mit Schmerzen im Handrücken. Sie entstehen meist durch eine Überlastung wie etwa einer immer wiederkehrenden schlechten Haltung. Bei einem Überdruck durch zu viel Flüssigkeit in den Gelenken kann es zu einem Ganglion kommen, ein gutartiger Knoten. Man erkennt ihn an einer sichtbaren Schwellung am Handrücken und seiner prall-elastischen und glatt begrenzten Beschaffenheit. Die durch ein Ganglion verursachten Schmerzen variieren dabei stark. 
Schmerzen im Handrücken durch Ganglion
Ein Ganglion ist ein gutartiger, wassergefüllter Knoten.

Schmerzen Handgelenk aussen

Wenn es aussen am Handgelenk und vor allem bei Drehbewegungen schmerzt, sind oft Entzündungen von Sehnenscheiden dafür verantwortlich. Sind Sie vor Auftreten der Schmerzen im Handgelenk gestürzt? Dann ist auch ein Knochenbruch möglich. In diesem Fall sollten Sie dringend einen Arzt konsultieren.
Gips bei Schmerzen im Handgelenk
Ein Symptom kann eine sichtbare Fehlstellung sein.
Seitenanfang