Entstehung von Narben

Auch nach Operationen müssen Sie nicht zwingend eine grosse Narbe davontragen. In der Regel werden bei OPs glatte Schnitte angewendet, welche mit Nähten verschlossen werden. Durch die richtige Wund- und Narbenpflege verheilen solche Wunden meistens ohne grössere Komplikationen und Narbenbildung. Doch wie entstehen eigentlich Narben?
narbenpflege nach op narbe auf einem arm
Die richtige Wundpflege kann Narben verhindern.
Kleinere Verletzungen hinterlassen trotz starker Blutung meist keine Narben. Bei solchen Wunden ist nur die obere Hautschicht betroffen. Bei Verletzungen der mittleren bis tiefen Hautschichten entstehen häufig Narben. Bei Operationen wird üblicherweise das tiefere Hautgewebe verletzt, was zu einer Narbenbildung mit Gewebe aus Kollagenfasern führt.
narbenpflege nach op narbe nach brust-op
Narbengewebe gehört zum Heilungsprozess.
Die Narbenbildung verdeutlicht den Heilungsprozess unserer Haut und ist ein wichtiger Teil der Wundheilung. Nach einer OP kann die Wundheilung oft mehr Zeit in Anspruch nehmen. Durch das frühe Pflegen Ihrer Narbe nach einer OP können sie Ihren Körper dabei unterstützen. 
Seitenanfang

Wie verheilen Narben nach OPs besser?

Wenn Sie kürzlich eine Operation hatten oder in Zukunft eine OP bei Ihnen ansteht, sollten Sie sich bewusst sein, dass dabei mehrere Hautschichten verletzt werden. Das hat eine Wundheilung mit anschliessender Narbenbildung zur Folge. Deshalb ist es bei der Narbenpflege nach einer OP wichtig, auf das richtige Timing zu achten. Wenn Sie frühzeitig damit beginnen, können Sie unschöne Narben verhindern. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit der Narbenpflege zu starten?
Creme wird aufgetragen
Bei der Narbenpflege ist das Timing wichtig.
Mit der Narbenpflege nach OPs wird nach dem kompletten Verschluss der Wunde oder dem Ziehen der Fäden begonnen. Lassen Sie sich von einem Facharzt beraten, um nicht zu früh mit der Narbenpflege zu starten. Ihr Arzt klärt sie umfangreich darüber auf, wann und wie Sie Ihre Narbe optimal pflegen. Wir haben einige Tipps zur Narbenpflege nach einer OP für Sie zusammengefasst. 
Narbe mit Nähten pflegen
Die Narbenpflege beginnt ab dem Ziehen der Fäden.
Seitenanfang

Tipps zur Narbenpflege nach OPs

Die körpereigene Wundheilung sorgt dafür, dass kleine und grosse Wunden vollständig abheilen können. Mit unseren Tipps zur Narbenpflege nach OPs können Sie Ihren Körper bei der Wundheilung unterstützen und einer Narbenbildung vorbeugen. 
  1. Eine sterile Wundumgebung ist essenziell für die Wundheilung. Verwenden Sie nach einer Operation ein Pflaster, das den gesamten Wundbereich abdeckt. Unser Hansaplast Sensitive 3XL und 4XL Pflaster sorgt für eine optimale Wundabdeckung bei Operationswunden. 
  2. Verzichten Sie zu Beginn der Wundheilung auf lange Schaumbäder. Das Wundgewebe ist am Anfang sehr empfindlich, weshalb Sie besser kurz duschen sollten. Bedecken Sie die Wunde davor mit einem wasserdichten Pflaster.  
  3. Gehen Sie achtsam mit Ihrem Körper um. Ruckartige Bewegungen, das Heben von schweren Gegenständen oder auch Sport können die Wunde strapazieren. Gerade am Beginn der Wundheilung ist es wichtig, die Wunde zu schonen.
  4. Achtung bei der Kleiderwahl! Achten Sie darauf, dass Ihre Kleidung nicht zu eng am Körper anliegt. Durch das Reiben der Kleidung an der Wunde können die Nähte aufreissen, was die Wundheilung negativ beeinflusst. 
  5. Raus aus der Sonne! Solariumbesuche oder ausgedehnte Sonnenbäder sind während der Wundheilung ein No-Go. Achten Sie zusätzlich darauf, immer ausreichend Sonnenschutz zu verwenden. 
  6. Auch richtige Ernährung hilft Ihrem Körper bei der Wundheilung. Achten Sie auf eine gesunde Lebensweise und verzichten Sie nach einer OP auf Nikotin und Alkohol.
Seitenanfang

Narbenpflege nach Brust-OP

Nach einer Brust-OP können es die Patientinnen kaum erwarten, das Ergebnis im Spiegel zu betrachten. Damit das Ergebnis dauerhaft schön bleibt, ist es besonders wichtig, die Narbenpflege nach einer Brust-OP sorgfältig durchzuführen. Eine Schonung der Narbe, Cremes, gesunde Ernährung und Narbenmassagen wirken positiv auf den Körper und können die Narbenbildung nach einer Brust-OP reduzieren. 
Seitenanfang

Narbensalbe nach OP

Wenn Ihre Wunde nur noch kleine Krusten oder Nässe aufweist, können Sie mit der Verwendung einer Narbensalbe beginnen. Reinigen Sie die Wunde vorab mit einer Waschlotion und tragen Sie im Anschluss 2x täglich eine hauchdünne Schicht der Creme auf. Bereits verschlossene Wunden können Sie auch mit einer Wundheilsalbe behandeln, um der Haut ihre Elastizität zurückzugeben. Das unterstützt den Heilungsprozess und beugt der Narbenbildung vor. 
Narbenpflege nach op hansaplast wundheilsalbe
Wundheilsalben geben der Haut ihre Elastizität zurück.
Seitenanfang

Narben massieren nach OP

Bei der täglichen Narbenpflege kann eine Narbenmassage positiv wirken. Das Massieren der Narbe nach einer OP stärkt die Durchblutung und lockert Verklebungen im Bindegewebe. Eine Narbenmassage kann mit einer Salbe durchgeführt werden. Die folgenden Massagetechniken können Sie täglich für etwa 5-10 Minuten anwenden:

  • Massieren Sie die Hautumgebung der Narbe mit dem Zeigefinger.
  • Massieren Sie mit einem Finger sanft und diagonal über das Narbengewebe.
  • Streichen Sie das Narbengewebe nach der Massage sanft und breitflächig 
Seitenanfang

Hausmittel zur Narbenpflege

Hat sich nach einer Operation Narbengewebe gebildet, muss dieses ausreichend versorgt werden. Neben den oben bereits erwähnten Tipps gibt es auch einige Hausmittel zur Narbenpflege. Honig und Olivenöl können das Narbengewebe mit Feuchtigkeit versorgen. Apfelessig und Zitronensaft helfen nach dem vollständigen Abheilen der Wunde bei der Neubildung der Haut. Ausserdem ist Zwiebelsaft ein Multitalent bei der Narbenpflege.
narbenpflege nach op honig als hausmittel
Auch Hausmittel helfen bei der Narbenpflege.
Seitenanfang

Narbenveränderungen erkennen & behandeln

Treten während der Wundheilung Störungen auf, kann das zu einer krankhaften Narbenbildung führen. Dazu zählen Narbenvertiefungen (Atrophe Narben), Narbenkontrakturen (Zusammenziehen und Verhärtung der Narbe), Hypertrophe Narben (starke Wucherung der Narbe) und Keloide (Narbenwülste).

 

Solche Narbenveränderungen können unter anderem unangenehme Beschwerden wie Brennen, Jucken, Schmerzen, Spannungsgefühle, eingeschränkte Beweglichkeit, Flüssigkeitsansammlungen oder eingeschränktes Empfinden verursachen. Wenn Sie unter einem dieser Symptome leiden, sollten Sie zur Abklärung von Therapiemöglichkeiten einen Ihren Arzt konsultieren.  

 
Seitenanfang

So verbessern Sie die Struktur alter Narben

Ist der Umstrukturierungsprozess bei alten Narben noch nicht abgeschlossen, können Sie einiges tun, um eine Narbenveränderung zu verhindern. Die richtige Pflege ist dabei das A und O. Auch regelmässige Narbenmassagen helfen bei der Vorbeugung von Narbenveränderungen. Das Massieren der Narben macht die Kollagenfasern des Narbengewebes geschmeidiger und verbessert dadurch die Narbenstruktur. Zusätzlich können Narbengels oder auch Ultraschall Therapien zur Behandlung von alten Narben eingesetzt werden. 
Seitenanfang

Das Hansaplast Narben Reduktion Pflaster

Ihre Narben können Sie zusätzlich mit einem Hansaplast Narben Reduktion Pflaster versorgen. Durch die semi-okklusive Barriere des Pflasters wird der Feuchtigkeitsgehalt sowie die Temperatur des Narbengewebes erhöht. Dadurch werden die hauteigenen Regenerationsprozesse aktiviert und der Umbau der Narbe angeregt. Die ersten Ergebnisse treten nach ca. 4 bis 6 Wochen auf. Durch eine Tragedauer von 8 Wochen kann das Ergebnis nochmals verbessert werden. 
narbenpflege nach op hansaplast narben reduktion pflaster
Narbenpflaster helfen auch bei älteren Narben.
Seitenanfang